Bildung & Gesellschaft

BILDUNG

 
 

Individuelle Mobilität

02/08/2010

Die Gymnasiasten befassen sich aktiv mit Ökomobilität, indem sie die Bedeutung der nachhaltigen Entwicklung anhand konkreter Beispiele verstehen lernen.

Die Sequenz “La mobilité au cas par cas” ("Individuelle Mobilität") setzt sich aus fünf Arbeitsstunden zusammen. In jeder Stunde, die sich einfach in das Lehrprogramm einbinden lässt, wird ein wichtiger Aspekt der Ökomobilität behandelt. Die Stunden können separat oder kombiniert abgehalten werden.

- Mobilität" im Alltag, individuelle
Entscheidungen, allgemeine Auswirkungen

- Umweltschonender Gütertransport

- Die Organisation des öffentlichen Transports,
eine gemeinschaftliche Entscheidung

- Lässt sich Nachhaltigkeit mit
Rentabilität vereinbaren?

- Die Gesellschaft, eine Verpflichtung für die
Unternehmen?

Um die einzelnen Stunden lebendiger zu gestalten, stehen Ihnen vier pädagogische Hilfsmittel zur Verfügung.

Das Video dient als Anregung zum Nachdenken. Darin äußern sich Experten zu Ökomobilitätsthemen wie Umweltschutz, Warentransport, Governance, Einkaufspolitik der Unternehmen…

Das Dokument für Lehrer hilft Ihnen bei der Besprechung der einzelnen Themen.e

Das Dokument für Schüler (und das entsprechende Lösungsblatt) regt zu fachübergreifenden Aktivitäten an (Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Geografie, Ingenieurwissenschaften und -technicken, Bürgerkunde).

Ein interaktives Quiz ermöglicht es, das Gelernte zu vertiefen. Sie können es online testen und auf Ihren Computer herunterladen. (Um die Datei auf Ihrem Computer zu öffnen, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf, wählen Sie "Öffnen mit" und bestimmen Sie einen Browser wie Firefox, Internet Explorer etc.).

Stunde 1 - Mobilität" im Alltag, individuelle Entscheidungen, allgemeine Auswirkungen

Dieses Thema ermöglicht es, anhand des Beispiels Ile-de-France über die ökologischen Auswirkungen unserer Mobilität" im Alltag nachzudenken, sowie über die Herausforderungen, die heute und in den kommenden Jahren dadurch für uns entstehen.
Schulfächer: Geografie, Mathematik

                 

Stunde 2 - Umweltschonender Gütertransport

Der Fall Monoprix oder wie Nachhaltigkeit im Gütertransport berücksichtigt werden kann
Schulfächer: Geografie, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

                 

Stunde 3 - Die Organisation des öffentlichen Transports, eine gemeinschaftliche Entscheidung

Wer entscheidet über die Organisation des Nahverkehrs? Wie? Ein Beispiel für die Inbetriebnahme einer Tram-Train-Linie zeigt, wer an diesem Vorgang beteiligt ist und welche Aufgaben damit verbunden sind.
Schulfächer: Geografie, ECJS (Politik), Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

                 

Stunde 4 - Lässt sich Nachhaltigkeit mit Rentabilität vereinbaren?

Die Berücksichtigung der Nachhaltigkeit in der Einkaufspolitik ist nicht gleich mit zusätzlichen Kosten verbunden. Neben wirtschaftlichen Faktoren können dabei auch noch andere Aspekte (Gesellschaft, Umwelt) ins Gewicht fallen. Der Beweis: die Einkaufsaktivitäten der SNCF.
Schulfächer: Management, Information/Verwaltung, Wirtschaft/Recht

                 

Stunde 5 - Die Gesellschaft, eine Verpflichtung für die Unternehmen

Ein Unternehmen muss heute zwei Funktionen wahrnehmen: wirtschaftliche Ziele verfolgen und die soziale Integration fördern. Das Beispiel der neu eröffneten TER-Linie Aix-Marseille veranschaulicht die soziale Verantwortung von Unternehmen.
Schulfächer: Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Französisch

                 

VLC-Player herunterladen, um die Videos anzuzeigen